Lefki Karpodini wurde in Athen geboren. Im Alter von fünf Jahren fing sie mit dem Klavierspielen an und mit 16 Jahren begann sie selbst Unterricht zu geben. Von 1989 bis 1996 studierte sie am Athener Konservatorium bei Prof. Hara Tobra, wo sie mit Auszeichnung abschloss. Danach zog sie nach London, um ihre musikalische Entwicklung an der Guildhall School of Music and Drama fortzusetzen. Sie studierte bei Ronan O' Hora und James Gibb und erhielt den Bachelor of Music, das Postgraduate Diploma und den Master's Degree in Music Performance.

Lefki gewann Preise bei verschiedenen Musikwettbewerben und erhielt viele Stipendien. Sie wurde mit dem ersten Preis der Filon Piano Competition in Griechenland sowie mit dem ersten Preis beim Schubert Wettbewerb (GSMD,London) und dem Sir Henry Richardson Award (MBF, London) ausgezeichnet. Von 2000 bis 2003 war sie Stipendiatin des griechischen Staates. Außerdem erhielt sie Stipendien vom Banff Centre (Kanada), dem Land Schleswig-Holstein, dem Belgais Centre in Portugal (Unterricht mit Maria Joao Pires), dem Mozarteum in Salzburg, der Tel-Hai Klaviersommerakademie in Israel und der Ensemble Modern Akademie in Frankfurt.

Lefki Karpodini trat bei internationalen Festivals und in renommierten Konzerthäusern in Europa auf: Mecklenburg Vorpommern Festival, Brighton, Cheltenham, Chichester, Banff, Symi, Barbados, Tel-Hai, Paxos, Wigmore Hall, Bolivar Hall, St. Martin-in-the-Fields, St.John's Smith Square, Purcell Room, Meistersaal und ZKM.

Sie arbeitete mit verschiedenen Orchestern und Ensembles zusammen und ist sehr aktiv im Bereich Kammermusik und Klavierbegleitung. Lefki Karpodini trat als Solistin mit dem Guildhall Symphony Orchestra in Schumann's Piano Concerto unter der Leitung von Aki Hirai auf. Mit ihrer Duopartnerin, der Sopranistin Ruby Hughes, wurde sie zweimal von Graham Johnson ausgewählt, um in ‚"Young Songmaker's Almanac", St. John's Smith Square und Wigmore Hall zu spielen.

Lefki Karpodini machte Aufnahmen für BBC Radio3 und den Griechischen Rundfunk. Sie wurde zu Auftritten eingeladen in die Royal Festival Hall (Park Lane Series) and Wigmore Hall, zum Dresden Festival und nach Frankfurt, wo sie mit dem Ensemble Modern zusammenarbeitete. Im August 2005 machte sie Aufnahmen mit dem Ensemble Modern unter der Leitung von Franck Ollu für eine neue Ausgabe der German Music Council und WERGO der Serie "Edition zeitgenössischer Musik".

Lefki Karpodini lebt zwischen Athen und Berlin und arbeitet als Konzertpianistin und Klavierlehrerin. Zu ihren Plänen für die Zukunft gehören Konzerte in Griechenland, Russland, Deutschland, in der Schweiz und Großbritannien.